Rezepte

Wir wünschen Ihnen Guten Appetit!

Auberginen - Spaghetti

Anzahl der Personen 4
    1 grosse Aubergine
    1 bis 2 Zwiebeln
    1 kleine Knoblauchzehe
    1 grüne Paprika
    3 reife Tomaten
    3 EL Olivenöl
    Salz, Oregano
    500 g Spaghetti Knoblauch
    nach Geschmack geriebener Parmesan

Die Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und 30 Minuten stehen lassen. Das ausgetretene Wasser danach abgiessen. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, in Olivenöl andünsten und nach ein paar Minuten die Auberginen zugeben. Paprika und Tomaten in Streifen schneiden und alles zusammen 10 Minuten weiterschmoren. Währenddessen die Spaghetti bissfest kochen, abgiessen und das Gemüse darauf verteilen.

Bandnudeln in Tomatensauce

Anzahl der Personen 6
    100 g durchzogener Speck
    2 Zwiebeln
    2 El Olivenöl
    1 El Mehl
    2 El Tomatenmark
    1/4 l Tomatensaft, z. B. Passata
    1/4 l Gemüsebrühe
    einige Basilikumblätter
    400 g Tomaten
    500 g Bandnudeln Basilkum
    30 g Butter

Speck in feine Streifen, Zwiebeln in Würfel schneiden. Den Speck im heissen Olivenöl ausbraten, mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zwiebelwürfel im Speckfett glasig dünsten. Mehl und Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen. Mit Tomatensaft und Brühe ablöschen und offen 10 Min. kochen. Basilikum in Streifen schneiden. Tomaten kurz blanchieren, abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. (Wenn ich keine Zeit habe, viertel ich die Tomaten und fertig) Nudeln garen, abgiessen und mit Butter, Tomatenvierteln und Basilikum mischen. Mit der Sauce und den Speckstreifen bestreut servieren.

Frühlingsspaghetti

Anzahl der Personen 6
    500 g Spaghetti
    1 Bund Frühlingszwiebeln
    150 g Kräuterbutter, hergestellt aus
    150 g Butter mit 3 Tl Zitronensaft,
    etwas abgeriebener Zitronenschale,
    klein gehackter Petersilie und
    Schnittlauch
    Salz und Pfeffer

Die Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen.
Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und grob schneiden.
Die Kräuterbutter in der Pfanne zerlassen und die Frühlingszwiebeln darin anschwitzen.
Abgetropfte Nudeln dazu geben. Alles durchschwenken, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt ein knackiger Salat.

Rucola Pasta Sauce

Anzahl der Personen 6
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    150 g Rucola
    200 ml Sahne
    1 EL Mehl
    1 TL gekörnte Gemüsebrühe
    Kräutersalz, Meersalz, Pfeffer

Rucola waschen und grob hacken. Die Knoblauchzehe fein hacken und in etwas Butter andünsten. Das Mehl darüber stäuben und unterrühren. Die Sahne angiessen, aufkochen und etwas eindicken lassen. Rucola untermengen, mit den Gewürzen abschmecken. Die Sosse über die Nudeln verteilen.

Spaghetti mit Brokkoli, getrockneten Tomaten und Pecorino

Anzahl der Personen 6
    500 g Spaghetti
    Salz
    4 EL Olivenöl
    600 g Brokkoli
    12 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
    80 g geriebener Pecorino
    ca. 50 g Rauke
    Pfeffer aus der Mühle

Die Nudeln in gesalzenem Wasser mit etwas Olivenöl al dente kochen. Kalt abschrecken und das Wasser abschütten. Den Brokkoli in Röschen zerlegen und in gesalzenem Wasser bissfest kochen. Die Tomaten in Streifen schneiden und den Pecorino grob hacken. Die Nudeln in Olivenöl schwenken, die Tomatenstreifen, Brokkoliröschen und klein geschnittene Rucola zugeben und mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Spaghetti auf Tellern anrichten und mit dem Pecorino bestreuen.